Gartengestaltung

Gartengestaltung

Unter Gartenkunst oder Gartengestaltung versteht man die künstlerische und landschaftsarchitektonische Gestaltung begrenzter Freiräume durch Pflanzen, Wege, Anschüttungen, Planierungen, Architekturelemente, Wasserspiele oder Skulpturen.

Gärten werden nicht nur angelegt, um einen direkten Ertrag zu ernten (Nutzgarten), sondern auch um einem künstlerischen, spirituellen, religiösen, therapeutischen Zweck bzw. der Freizeitgestaltung und Erholung zu dienen.

Die Entwicklung der Gartengestaltung von der Zeit des Altertums bis in die Neuzeit wird wesentlich durch die Bedürfnisse ihrer Nutzer bestimmt. Im Laufe der unserer gesamtgesellschaftlichen Entwicklung hat sich auch das Tätigkeitsfeld unseres Unternehmens erweitert.

Der Einsatz hoch qualifizierter und motivierter Fachkräfte bietet Ihnen die Erlangung qualitativ hochwertiger Endprodukte, deren Ausbau oder der Materialeinsatz durch den Auftraggeber und dessen finanziellen Möglichkeiten bestimmt wird. Die 5 Elemente HOLZ – WASSER – FEUER – ERDE – EISEN finden ebenso ihre Verarbeitung wie die Elemente der Neuzeit in Form von elektronisch gesteuerten Beregnungsanlagen oder Stimmung erhellende Gartenbeleuchtung.

Grundsätzlich haben unter Zugrundelegung geltender Regeln der Technik, d.h. auch die Gewährleistung der Funktionalität sowie Sicherheit einer Anlage oberste Priorität.

Gartengestaltung heißt aber auch, Raum für Harmonie und Entspannung zu finden, Möglichkeiten zu schaffen, die mit dem Einssein mit sich und seinem Umfeld einhergehen.
Ein harmonisch gestalteter Garten verschafft uns die Chance, innere Ruhe zu finden, neue Energie zu schöpfen und zu uns selbst zu finden.